Lektor werden – Kleiner Leitfaden



Was macht ein Lektor?

Lektor werdenLektor werden – dieser Berufswunsch ist vor allem unter Studenten der geistes- und sprachwissenschaftlichen Fächer sehr präsent. Die meisten denken dabei an einen Job in einem Verlag. Die Aufgaben eines Lektors in einem Verlag sind vielfältig. Der Lektor wählt Manuskripte aus, betreut die Autoren während des Schreibens und organisiert alle Prozesse rund um die Bucherstellung. Lektor werden in einem Verlag ist jedoch nicht mehr so einfach. Die Stellen sind rar und schwer zu ergattern. Außerdem werden Lektoren heutzutage von Verlagen auch gerne bei Bedarf „eingekauft“, also projektweise eingestellt. Wenn Sie doch irgendwann in einem Verlag Lektor werden wollen, sollten Sie so viel Berufserfahrung vorweisen können wie möglich. Beispielsweise in Form von Praktika, einem Volontariat oder als selbständiger Lektor. Wenn Sie zunächst oder generell selbständiger Lektor werden, stehen Ihnen alle Türen offen.

Daher möchten wir Ihnen an dieser Stelle die Möglichkeit aufzeigen, wie man auf freiberuflicher – also selbständiger Basis – Lektor werden kann. Zugegeben, auch hier wird das Pflaster rauer, allerdings genießen Sie auch die Freiheiten der Selbständigkeit.

Ein freiberuflicher Lektor bietet in der Regel auch die Leistung des Korrektorats an. Also die Kontrolle auf korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion. Weitergehende Leistungen gehen ins Redaktionelle und die Texterstellung. Als Kunden kommt praktisch jeder in Betracht. Sei es eine Firma, die einen Text erstellt haben möchte, ein privater Kunde, der sich eine sprachlich perfekte Bewerbung wünscht oder eine Studentin, die Ihre Masterarbeit korrigiert haben möchte. Wie bereits erwähnt – Lektor werden und Freiheiten genießen.

 

Wie genau wird man Lektor?

Wie genau Sie Lektor werden, ist im Grunde genommen Ihnen selbst überlassen, denn kurzum, es gibt keinen vorgeschrieben Weg. Ein sehr gut abgeschlossenes Studium, möglichst in einer Geisteswissenschaft sollten Sie aber schon haben. Hier bieten sich beispielsweise Germanistik, Geschichte, Literaturwissenschaft, Anglistik, Linguistik und ähnliche Studiengänge an.

Wenn Sie ein Fachlektorat anbieten möchten, beispielsweise in Technik, bietet sich praktisch jeder Studiengang als Ausgangsvoraussetzung zum Lektor werden an.

Die wichtigste Eigenschaft, wenn Sie Lektor werden wollen sollte allerdings eine sein: Die Liebe zum Wort. Sie sollten gerne lesen und sich in Schrift „heimisch“ fühlen. Zudem sollten Sie sehr stressresistent sein, denn manche Kunden arbeiten nach dem just-in-time-Prinzip. Es kann durchaus vorkommen, dass Sie Aufträge über Nacht bearbeiten müssen oder Kunden Ihre Arbeit bemängeln. Manche Auftraggeber haben schlichtweg ein falsches Bild vom Berufsbild des Lektors und setzen einen engagierten Textexperten mit Gott gleich. Sie sollten also auch Verhandlungsgeschick und Einfühlungsvermögen mitbringen.

Wichtig, um nicht zu sagen unabdingbar sind auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Als Selbständiger haben Sie auch und oft mit dem Finanzamt zu tun. Prinzipiell können Sie als Kleinunternehmer Lektor werden, wenn Ihre Umsätze jedoch steigen - und das sollten sie – haben Sie früher oder später auch mit der Umsatzsteuer zu tun. Die Umsatzsteuer – gemeinhin als „Mehrwertsteuer“ bezeichnet – ist für viele Selbständige anfangs ein Schreckgespenst, allerdings meistens nur so lange, bis man zum ersten Mal Vorsteuer geltend machen kann.


Lektor werden – Auftragsakquise

Ein ebenfalls wichtiger Punkt im Leben eines freiberuflichen Lektors ist die Auftragsakquise. Diese stellt insbesondere am Anfang ein großes Hindernis dar. Ein meistens begrenztes Werbebudget erlaubt keine großen Sprünge und die meisten, die Lektor werden, sind in Bezug auf Eigenwerbung Neulinge. Im folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen dieses äußerst wichtige Thema etwas näher bringen.


Sie sind Lektorin oder Lektor oder wollen Lektorin oder Lektor werden?


Lektor werdenWenn Sie bereits Lektorin oder Lektor sind, wissen Sie, was für ein erfüllender aber manchmal auch nicht ganz einfacher Beruf dies ist. Insbesondere die Kundenakquise stellt für manche Lektoren ein Problem dar. Das gleiche gilt selbstverständlich auch für jene, die erst noch Lektorin oder Lektor werden wollen.

Von einem möglicherweise ohnehin nicht allzu üppigen Budget, das einem als Lektorin oder Lektor am Monatsende bleibt, wollen alle betrieblichen und persönlichen Ausgaben beglichen werden. Dass in keinem Falle Unsummen für die Eigenwerbung ausgegeben werden sollten, versteht sich von selbst.


Lektor werden oder sein - Warum ein Eintrag in diesem Branchenbuch?


Dieses Branchenbuch verfolgt die Intention, Ihnen als Lektorinnen und Lektoren oder wenn Sie Lektor werden wollen, eine preisgünstige aber dennoch effektive und gute Möglichkeit der Eigenwerbung zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie unsere mit weniger als 1 Euro pro Monat netto kalkulierten Preise näher betrachten, werden Sie festellen, dass Ihre Ausgaben für Google Adwords um ein Vielfaches höher sein dürften. Die Kosten vieler anderer Branchenbücher sind meistens um ein mehrfaches höher.

Wir verfolgen mit diesem Branchenbuch in erster Linie nicht den Zweck, große Gewinne zu erwirtschaften - unser Tagesgeschäft ist ohnehin ein anderes. Die Kosten für die Programmierung sowie den laufenden Unterhalt und die Betreuung dieses Projektes stehen in keinem Verhältnis zu den geringen monatlichen Mitgliedsbeiträgen.

Unsere Intention ist eine andere:

Mit Sorge beobachten wir seit Jahren, wie vor allem der Markt der Texterstellung zunehmend unter großen Firmen aufgeteilt wird - die Möglichkeiten für professionelle freiberufliche Texter werden unseren Analysen nach immer geringer. Das gleiche Schicksal könnte in einigen Jahren den freiberuflichen Lektoren drohen, was das Geschäft für viele Ein-Mann-Unternehmer in diesem Bereich erheblich erschweren könnte. Die Anfänge dieser Entwicklung sind bereits jetzt sichtbar. Unterstützen Sie daher bitte dieses Projekt und damit sich selbst!

Wenn Sie Lektorin oder Lektor werden möchten, haben Sie durch dieses Branchenbuch und Ihren Eintrag zudem eine Möglichkeit, mit sehr geringem Einsatz als Lektor beginnen zu können. Bei uns müssen Sie keine monatlichen Beträge, die gut und gerne über 10 oder 20 Euro - manchmal auch wesentlich höher - liegen können, überweisen, um sich einzutragen. Wir erheben lediglich den geringen Monatsbeitrag von 0,83 Euro (zzgl. MwSt.), begleichbar für 1 Jahr im Voraus. Über diesen Betrag erhalten Sie zudem per E-Mail selbstverständlich eine Rechnung, die Sie per Banküberweisung begleichen können.


Lektorin oder Lektor werden


Einem in diesem Branchenbuch erstellten Profil können Sie selbstverständlich auch Ihre individuelle Endung nach www.lektorat24.com/“ geben. Somit haben Sie, wenn Sie Lektorin oder Lektor werden möchten, die Möglichkeit, mit nur 0,83 Euro (zzgl. MwSt.) pro Monat eine eigene und individuell erreichbare Webpräsenz aufzubauen, über die Sie sofort Kunden akquirieren können.

Lektorin oder Lektor werden ohne große Startinvestitionen und damit Risiko! Weitere Tipps zum Thema „Lektorin oder Lektor werden“ erhalten Sie HIER.


Sie können sich gerne HIER als Lektorin oder Lektor in diesem Branchenbuch registrieren und heute noch neue potentielle Kunden erreichen.


Zweites Foto (v.o.n.u.): Thorben Wengert / pixelio; Autor: Michael Clauß
 

zu Google+ gelangen zu Facebook gelangen zu Twitter gelangen

Copyright © 2018 lektorat24.com. Alle Rechte vorbehalten.